Nachricht

Wie uns der Schnee unter den Brettern wegschmolz

Skilager der Sek Ossingen-Truttikon

Schüler im SkilagerVom 24.2. – 1.3. fand in Valbella das traditionelle Skilager der Sek Ossingen-Truttikon statt. 29 SchülerInnen und acht LeiterInnen/KöchInnen machten sich frohen Mutes auf den Weg nach Valbella – auch wenn es dem Einen oder der Anderen verständlicherweise schwer gefallen sein mag, bereits um 6.45 Uhr parat zu stehen.

Waren wir im letzten Jahr noch mit Temperaturen von unter -20°C konfrontiert, erwarteten uns oben in der Lenzerheide über 12°C und Sonnenschein. Ist das noch Wetter oder ist das schon Klimawandel? Uns verschreckte es nicht und so begaben wir uns alsbald auf die toll präparierten Pisten. Leider wurden wir bereits an diesem ersten Tag vom Mitgliederschwund eingeholt und so mussten wir zwei unserer tapferen WeggefährtInnen nach einer medizinischen Kurzüberwachung leider wieder in heimische Gefilde ziehen lassen. Dafür zeigte sich der Sturzgott während der restlichen Tage gnädig und wir hatten keine weiteren Verletzten zu beklagen.

Neben der üblichen Pistenaktivität hatten sich unsere beiden Leiter Flo Widmer und Liam van Niekerk einen besonderen Abendanlass ausgedacht: eine Olympiade für Kopf und Körper, die im Errichten einer Schneeskulptur mündete. Welche Skulpturen von den Jugendlichen plastifiziert wurden, bleibt hier der Fantasie des Lesers überlassen.

Beim Schlitteltag am Donnerstag reklamierte das Team «Bluminator» die Tagesbestzeit nach zwei Abfahrten berechtigterweise für sich. Der Abschlussabend schliesslich bot Spiel, Spass und Tanz für alle Mitgereisten.

Vielen Dank allen LeiterInnen, die neben den oben genannten noch Daniel Blum, Nadine Degner und Charlotte Ott hiessen. Ausserdem gilt auch in diesem Jahr wieder ein ganz grosser Dank unserem grossartigen Küchenpersonal Marisabel Widmer und Ralph Liska. Dir, Ralph, möchte ich an diesem Ort nochmals besonders für die langjährige Begleitung als Koch und Mitorganisator danken!

Richi Keppler