Nachricht

Russenpeitsche lässt Ossinger kalt

Sek Ossingen-Truttikon im SkilagerVom 25.2.-2.3. fand in Valbella das traditionelle Skilager der Sek Ossingen-Truttikon statt. 31 SchülerInnen und sieben LeiterInnen/KöchInnen machten sich auf den Weg zum gefühlten Nordpol der Schweiz. In den ersten drei Tagen mussten sich die tapferen TeilnehmerInnen der sibirischen Kälte erwehren, verwehrten ihnen die LeiterInnen doch allzu hochfrequente Beizlibesuche. Dafür wurde man mit viel Sonne und hervorragenden Pistenverhältnissen belohnt. Wer also nicht nur „tout Schuss“ den Berg hinabraste, konnte auch pro Abfahrt drei bis vier Schwünge einbauen oder über eine Schanze fahren. Merke: es empfiehlt sich hier nicht, den Kollegen vor überhöhter Geschwindigkeit zu warnen, wenn man sich bereits beim nächsten Anlauf selbst die Hand bricht.
Der Dienstag brachte die willkommene Abwechslung des Hallenbadbesuches. Im Gegensatz zu den letzten Jahren konnte man im Aussenbecken eine Armlänge Abstand zum Neben(ent)spanner geniessen, was bei einigen Leitungspersonen das Gefühl totalitärer Freiheit auslöste.

Wer seinem Übermut nicht bereits im heissen Nass kundgetan hatte, konnte sich schliesslich am Donnerstag beim Schlitteln noch vollends austoben. Toll: Der gefürchtete Doppelsitzerwettkampf endete im zweiten Lauf für D.S. und F.M. bereits nach 300m, da sie durch ein fatales Versteuern am Fusse eines Steilhangs weit abseits der Schlittelpiste landeten.

Beim gemeinsamen Spiel und Tanz verabschiedeten sich die Teilnehmenden dann für ein weiteres Jahr vom schönen Lagerhaus „Casoja“.

Ein herzlicher Dank geht auch in diesem Jahr wieder an unser hervorragendes Küchenpersonal Marisabel Widmer und Ralph Liska.


Richi Keppler